svpt-ptnbitfresende

Sind Downloads mit einem VPN legal?

Downloads mit einem VPN sind vollkommen legal. Es gibt keine gesetzlichen Einwände gegen den Gebrauch eines VPNs, zumindest nicht in Deutschland. Auch Downloads selbst sind in den meisten Fällen legal. Die Verwirrung die bei diesem Thema entsteht, da der Begriff „Downloaden“ auf verschiedene Weisen aufgefasst und interpretiert werden kann.

Was versteht man unter Downloaden?

DownloadDownloaden ist ein äußerst umfassender Begriff. Wenn Sie ein Word-Dokument speichern, das als Anhang an eine E-Mail hinzugefügt wurde, dann ist das ein Download. Sobald Sie Urlaubsfotos aus der Cloud auf Ihrem Tablet speichern, handelt es sich ebenfalls um einen Download. Wenn Sie eine neue Version von Skype auf Ihrem Computer installieren, dann downloaden sie diese auf der Webseite von Skype.

Illegales Downloaden

Downloaden hat manchmal einen etwas negativen Beigeschmack, weil der Begriff oft benutzt wird, um das illegale Herunterladen von Filmen und Serien zu beschreiben.  Natürlich sollte man keine illegalen Dateien herunterladen, da dies gegen das Gesetz verstößt.

Es stimmt, dass manche Leute ein VPN benutzen, um beim Downloaden aus illegalen Quellen anonym zu bleiben. Jemand der beim Downloaden ein VPN nutzt kann nämlich nicht mehr von Urheberrechtsorganisationen aufgespürt werden. In diesem Fall ist übrigens nicht die Benutzung des VPNs strafbar, sondern die Tatsache dass illegale Dateien heruntergeladen werden. Dies ist jedoch unabhängig von der VPN-Nutzung, obwohl ein VPN es leichter macht, einer Strafe zu entgehen.

Alternativen zum illegalen Downloaden

Glücklicherweise gibt es viele legalen Alternativen zu illegalen Downloads. Heutzutage können Sie mit einem Abonnement beinahe alle Fernsehserien und Filme legal bei Streaminganbietern wie Netflix finden. Musik ist bei Diensten wie Spotify zu finden. Und natürlich können Sie Filme, Serien und Musik auch immer noch in physischer Form in Läden kaufen.