Apps

Apps

Wahrscheinlich haben Sie schon den Satz gehört: „Dafür gibt es eine App“. Immer mehr Unternehmen bündeln Ihre Dienste in Form einer App und durch das Herunterladen dieser Apps können Sie viele ihrer Daten an die Unternehmen weitergeben. Wieviel Daten eine App sammelt, ist im Einzelfall unterschiedlich. Nur sehr wenige Apps sind wirklich kostenlos: Wenn Sie beim Download nicht zu bezahlen brauchen, schlägt die App wahrscheinlich Gewinn aus der Weiterverwendung Ihrer Personendaten. Sie bezahlen also nicht mit Geld, sondern mit Informationen. In dieser Kategorie besprechen wir einige beliebte Apps und wie sie mit Ihrer Privatsphäre umgehen. Außerdem zeigen wir für jede App, wie Sie mit ein paar Tricks Ihre Daten so gut wie möglich schützen können.


Dating-Apps und Datenschutz

Mit Tinder, Happn und Grindr ist Online-Dating schon lange kein Tabu mehr. Viele Singles auf der ganzen Welt swipen jeden Tag nach links und nach rechts. Ob mit oder ohne App, Dating kann anstrengend sein, denn man muss sich Fremden gegenüber öffnen. Wer datet, kann nicht anonym bleiben und das ist besonders beim Online-Dating ein Risiko. Welche Informationen über sich selbst teilen Sie auf Ihrem Profil mit der Welt? Wie balanciert man Datenschutz und unbeschwertes Online-Dating? In den folgenden Artikeln zeigen wir, wie man dieses Dilemma löst und erklären ein paar Tricks für die beliebtesten Datings-Apps und -Webseiten.

Umstrittene Apps

Manche Apps können zum Hype oder sogar zum Teil unseres Alltags werden. So gut wie jeder hat sie auf seinem Smartphone und nutzt sie täglich. Aber ist das so eine gute Idee? Im Folgenden steht eine Liste von Apps, die weitverbreitet, aber nicht ohne Risiken sind. Manche dieser Apps können z.B. mit Gesichtserkennung arbeiten oder sehr viele persönliche Daten speichern.

Streaming Apps & Plattformen