NordVPN vs. Surfshark: Welches VPN ist besser?

NordVPN vs Surfshark Featured
Klicken Sie hier für eine Zusammenfassung dieses Artikels
NordVPN vs. Surfshark: Welches VPN ist besser?

Indem wir NordVPN und Surfshark ausgiebig getestet und zum Vergleich bewertet haben, sind wir zu einem klaren Sieger gekommen. Wir haben die folgenden Kriterien in Betracht gezogen und den Gewinner auf der Grundlage dieser Kriterien ermittelt:

  • Sicherheit: NordVPN
  • Geschwindigkeit: Surfshark
  • Privatsphäre: Gleichstand
  • Preis: Surfshark
  • Benutzerfreundlichkeit: NordVPN
  • Kundenservice: NordVPN

Daraus haben wir den Schluss gezogen, dass NordVPN von beiden VPNs besser ist.

Möchten Sie mehr über die Testergebnisse und unseren Vergleich erfahren? Dann lesen Sie den gesamten nachstehenden Artikel.

NordVPN und Surfshark sind beides beliebte VPN-Anbieter. NordVPN hat einen etablierten Namen, während Surfshark das neue Kind im Bunde ist. Um mit den Großen konkurrieren zu können, hat Surfshark seine Produkte billig angeboten. Das führte letztendlich zum Wachstum der regelmäßigen Nutzer.

Um festzustellen, welches VPN das beste ist, haben wir diese beiden VPN-Anbieter verglichen. Nicht nur in Bezug auf Preis und Funktionalität, sondern auch in Bezug auf Geschwindigkeit, Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

NordVPN oder Surfshark: Funktionen, Merkmale und Zusatzoptionen

Das sind die grundlegenden Merkmale beider Anbieter.

MerkmalNordVPNSurfshark
Server5,500+ Server in 59 Ländern3,200+ Server in 65 Ländern
Torrents/P2P Support
Netflix
Gleichzeitige Verbindungen6Kein Limit
BetriebssystemeWindows, Mac, iOS, Android, LinuxWindows, Mac, iOS, Android, Linux
ProtokolleOpenVPN, IKEv2/IPsec, NordLynx (WireGuard)OpenVPN, IKEv2/IPsec, WireGuard, Shadowsocks (Proxy)
PreisAb $3.71 pro MonatAb $2.49 pro Monat
Logging-RichtlinieKeine LogsKeine Logs
Geld-zurück-Garantie30 Tage30 Tage
DNS Leak Test
Tor über VPN
Verschlüsselte Server
Doppeltes VPN
Dedizierte IP
Kill-Switch
Split-Tunneling
Adblocker
Festplattenlose Server
Blocker für bösartige Websites
Benutzerdefinierte DNS-Option
Online-Tracker-Blocker
Statische IP-Adressen-Server
Anonyme Suchmaschine
Benachrichtigung über E-Mail-Leak
Link zur WebsiteNordVPN besuchenSurfshark besuchen

Im Folgenden finden Sie eine kurze Erklärung aller oben genannten Merkmale:

  • Server: Zeigt an, wie viele Server ein VPN hat und über wie viele Länder diese Server verteilt sind
  • Torrents/P2P Support: Gibt an, ob jeder VPN-Anbieter P2P-Verkehr auf seinen Servern erlaubt, zum Beispiel zum Herunterladen von Torrents.
  • Netflix/Streaming: Gibt an, ob das jeweilige VPN mit der amerikanischen Version von Netflix funktioniert.
  • Gleichzeitige Verbindungen: Gibt an, wie viele Geräte Sie gleichzeitig mit dem VPN verbinden können.
  • Betriebssystem: Zeigt an, auf welchem/n Betriebssystem(en) das spezifische VPN funktioniert.
  • Protokolle: Zeigt, welche VPN-Verschlüsselungsprotokolle ein VPN unterstützt. Erfahren Sie mehr über Verschlüsselungsprotokolle hier.
  • Preis: Zeigt für jeden VPN-Anbieter den günstigsten Preis pro Monat für ein Abonnement an
  • Logging-Richtlinie: Gibt an, ob der jeweilige VPN-Provider Daten (das heißt, Protokolle) speichert.
  • Geld-zurück-Garantie: Gibt den Zeitraum an, innerhalb dessen Sie Ihr Geld zurückfordern können, wenn Sie mit dem betreffenden VPN nicht zufrieden sind.
  • DNS Leak Test: Gibt an, ob jedes VPN einen eingebauten DNS-Leak-Test hat, der bestimmt, ob Ihre IP-Addresse durchgesickert ist.
  • Tor über VPN: Gibt an, ob jeder VPN-Anbieter spezielle Dark Web Server anbietet. Tor über VPN-Server sind spezielle Server, die für den Einsatz mit dem Tor Browser gedacht sind
  • Verschlüsselte Server: Zeigt an, ob ein VPN über verschlüsselte Server verfügt. Diese Server können die Blockierung des Internets selbst in Ländern mit den strengsten Vorschriften aufheben. Es handelt sich um Server, die speziell zur Bekämpfung der Zensur ausgerüstet sind.
  • Doppeltes VPN: Gibt an, ob ein bestimmter VPN-Anbieter über doppelte VPN-Server verfügt. Anstatt sich mit einem VPN-Server mit dem Internet zu verbinden, verbinden Sie sich beim doppelten VPN mit zwei VPN-Servern gleichzeitig.
  • Dedizierte IP: Gibt an, ob das jeweilige VPN eine dedizierte IP-Adresse anbietet. Sie teilen eine solche IP-Adresse nicht mit anderen, allerdings kostet dies oft zusätzlich.
  • Kill-Switch: Zeigt an, ob ein bestimmtes VPN einen Kill-Switch hat. Dies ist ein Schalter, der sicherstellt, dass Ihre Daten nicht öffentlich verfügbar sind, falls das VPN ausfällt.
  • Split-Tunneling: Einige VPNs, wie beispielsweise Surfshark, nennen Split-Tunneling „Whitelister”. Im Prinzip können Sie mit dieser Funktion auswählen, welche Anwendungen Sie über VPN verbinden möchten und welche nicht.
  • Adblocker: SEinige VPNs haben begonnen, Adblocker als zusätzliche Datenschutzmaßnahme anzubieten.
  • Festplattenlose Server: Das sind Server, auf denen nichts gespeichert ist. Festplattenlose Server verwenden nur RAM. Folglich wird auf dem Server selbst nichts gespeichert und der Server dient nur als Leitung.
  • Blocker für bösartige Websites: Diese Option schützt Sie vor dem Besuch bösartiger Websites
  • Benutzerdefinierte DNS-Option: Dies ist eine Option, die es Ihnen ermöglicht, Ihre eigenen DNS-Einträge zu verwenden.
  • Online-Tracker-Blocker: Diese zusätzliche Funktion blockiert Online-Tracker, die in bestimmten Websites und anderen Online-Diensten enthalten sind..
  • Statische IP-Adressen-Server: Surfshark verfügt nicht über eine Option für dedizierte IP-Adressen, bietet jedoch einige Server mit festen IP-Adressen an. Diese Server werden allerdings mit anderen Benutzern geteilt.
  • Anonyme Suchmaschine: Surfshark hat eine eigene Suchmaschine, die die Datennutzung nicht verfolgt.
  • Benachrichtigung über E-Mail-Leak: Surfshark verfügt über einen Crawler, mit dem sie sehen können, ob Ihre E-Mail-Adresse in Datenbanken irgendwo online gefunden werden kann. Sie werden dann benachrichtigt, wenn Ihre E-Mail-Adresse in solchen Datenbanken zu finden ist.

NordVPN oder Surfshark: Welches VPN ist sicherer?

Die größten Unterschiede in der Sicherheit zwischen NordVPN und Surfshark sind:

  • Verschlüsselungsprotokolle: Es gibt nur einen kleinen Unterschied zwischen den von NordVPN und Surfshark unterstützten Protokollen. NordVPN hat NordLynx, was eine modifizierte Version von WireGuard ist. Surfshark verfügt über einen WireGuard- Shadowsocks-Proxy, bei denen es sich nicht wirklich um ein Verschlüsselungsprotokoll handelt, sondern um einen Proxy zur Umgehung der Zensur. Gegenwärtig macht es in Bezug auf die Sicherheit keinen großen Unterschied, ob WireGuard oder Shadowsocks verwendet wird. Dies liegt daran, dass sich WireGuard noch in der Erprobungsphase befindet und Shadowsocks eher ein Werkzeug zur Umgehung der Zensur ist, das eher mit den verschlüsselten Servern von NordVPN vergleichbar ist.
  • Server für besondere Zwecke: NordVPN hat dedizierte Tor-Server zur Verwendung mit dem Tor-Browser, Surfshark hingegen nicht. Außerdem haben beide verschlüsselte und doppelte VPN-Server. Die Tor-Server geben NordVPN einen kleinen Sicherheitsvorteil für Benutzer von Tor-Browsern.
  • Blockieren von Online-Tracker: Surfshark hat eine spezielle Funktion, um Online-Tracker zu blockieren. Das ist gut für den Datenschutz und die Sicherheit, aber kein großer Vorteil, da es sehr gute kostenlose Browser-Erweiterungen gibt, die dasselbe bewirken. NordVPN verfügt über einen Blocker für böswillige Websites, was aber nur einen kleinen Vorteil gegenüber Surfshark darstellt.

Sicherstes VPN: NordVPN (mit dem geringsten Abstand, dank seiner Tor-Server)

VPN Provider vs Provider Winner Safety Banner NordVPN


NordVPN oder Surfshark: Welches VPN ist schneller?

Um herauszufinden, welcher dieser beiden VPN-Anbieter der schnellste ist, haben wir sie einem Geschwindigkeitstest unterzogen. Zunächst testeten wir jedoch unsere eigene Internetverbindung ohne VPN, um die Geschwindigkeits-Basislinie festzulegen. Unsere Basismessungen sind im folgenden Screenshot dargestellt.

Speedtest no VPN

Die Testergebnisse sowohl für NordVPN als auch für Surfshark sind in der folgenden Tabelle aufgeführt (die besten Ergebnisse sind fett gedruckt).

GeschwindigkeitsmetrikNordVPNSurfshark
Download-Geschwindigkeit lokaler Server (Mbps)257.20381.40
Upload-Geschwindigkeit lokaler Server (in Mbps)388.64265.15
Ping lokaler Server9 ms4 ms
Download-Geschwindigkeit internationaler Server (in Mbps)146.64372.46
Upload-Geschwindigkeit internationaler Server (in Mbps)27.2419.02
Ping internationaler Server78 ms78 ms

Bei der täglichen Internetnutzung ist uns weder bei NordVPN noch bei Surfshark etwas Besonderes aufgefallen. Dennoch können wir aus den Testergebnissen einen deutlichen Unterschied erkennen. Surfshark schneidet bei der Download-Geschwindigkeit viel besser ab und NordVPN schneidet bei der Upload-Geschwindigkeit etwas besser ab. Da jedoch für die meisten Benutzer die Download-Geschwindigkeit wichtiger ist als die Upload-Geschwindigkeit, geben wir den Preis für die Geschwindigkeitskategorie an Surfshark.

Geschwindigkeit Gewinner: Surfshark

VPN Provider vs Provider Winner Speed Banner Surfshark


NordVPN vs. Surfshark: Welches VPN behandelt Daten besser?

Sicherheit und Privatsphäre gehen Hand in Hand. Deshalb ist es wichtig, neben der Verschlüsselung auch zu prüfen, wie ein VPN und das Unternehmen hinter dem VPN mit Ihren Daten umgeht. Wenn die Verschlüsselung eines VPN gut ist, aber der VPN-Anbieter Ihre Daten an andere Parteien verkauft, dann sollten Sie besser ein anderes VPN wählen. Nachfolgend finden Sie Einzelheiten über den Grad des Datenschutzes, den NordVPN und Surfshark bieten.

Einzelheiten zum Datenschutz bei NordVPN

  • Da NordVPN seinen Sitz in Panama hat, bedeutet das, dass sie keine Daten speichern müssen. NordVPN muss auch keine Anträge anderer Parteien auf Zugang zu ihren Daten (falls Daten vorhanden sind) befolgen.
  • Im Jahr 2018 wurde ein NordVPN-Server in Finnland gehackt. Obwohl das Anlass zur Sorge gab, stellte sich heraus, dass tatsächlich keine Daten durchgesickert waren. Das liegt daran, dass keine Daten auf dem Server waren. NordVPN reagierte schnell und angemessen und hat seither die Zusammenarbeit mit dem Betreiber des gehackten Servers beendet.
  • Sie können bei der Erstellung eines NordVPN-Kontos mit Bitcoin bezahlen, wodurch ein Konto anonym erstellt werden kann.
  • NordVPN scheint keine Protokolle zu führen. Das hat auch eine unabhängige Prüfung bestätigt.
  • Da NordVPN festplattenlose RAM-Server verwendet, werden auf den Servern keine Daten gespeichert. Die Server dienen lediglich als Leitungen. Selbst wenn also jemand auf einen solchen Server zugreifen könnte, wäre er für ihn nutzlos.

Einzelheiten zum Datenschutz bei Surfshark

  • Surfshark befindet sich auf den Britischen Jungferninseln. Wie in Panama, wo NordVPN seinen Sitz hat, ist dies ein Gebiet ohne strenge Vorschriften zur Datenspeicherung. Folglich muss Surfshark, genau wie NordVPN, keine Protokolle über seine Benutzer führen.
  • Bei Surfshark können Sie auch mit Krypto-Währung bezahlen. Folglich müssen Sie Ihr Konto nicht mit einer persönlichen Zahlungsmethode verknüpfen.
  • Surfshark verwendet auch festplattenlose RAM-Server. In Bezug auf Datenschutz und Sicherheit sind diese genauso gut eingerichtet wie die von NordVPN.
  • Was die Privatsphäre betrifft, hat Surfshark einige Funktionen, die sowohl gut als auch weniger gut für die Privatsphäre sind. Statt einer dedizierten IP-Adresse (wie NordVPN sie anbietet) hat Surfshark einige statische IP-Server. Zwar bietet das nicht alle Vorteile von dedizierten IP-Adressen, es ist jedoch besser für die Privatsphäre, als gar nichts zu haben. Darüber hinaus hat Surfshark als zusätzliche Option einen anonymen Browser und eine Benachrichtigung, die Sie darüber informiert, wenn Ihre E-Mail-Adresse anscheinend online durchgesickert ist. Dies sind nette zusätzliche Datenschutzfunktionen, obwohl sie auch über kostenlose Browser-Erweiterungen oder Sites wie „haveibeenpwned” verfügbar sind. Alles in allem einige gute Absichten, die aber nicht so gut für die Privatsphäre sind, wie es scheinen mag.
  • Surfshark bietet die Möglichkeit, ihre anonyme Suchmaschine zu nutzen. Das ist eine weitere nette Ergänzung, aber Sie sollten wahrscheinlich die kostenlose anonyme Suchmaschine DuckDuckGo nutzen.

Was die Privatsphäre betrifft, ist es schwierig, einen Gewinner zu wählen. NordVPN und Surfshark haben beide einen DNS-Leak-Test als zusätzliches Feature, aber im Prinzip würde man hoffen, dass ein VPN Ihre IP-Adresse gar nicht erst durchsickern lässt. Surfshark hat einige zusätzliche (manchmal kostenpflichtige) Funktionen zur Verbesserung der Privatsphäre, die aber auch von kostenlosen Browser-Erweiterungen und anderen kostenlosen Websites angeboten werden, die oft genauso gut sind. In Bezug auf den Datenschutz halten wir den Unterschied zwischen den beiden VPNs für zu gering, um einen klaren Sieger zu erklären. Unserer Meinung nach ist diese Kategorie ein Unentschieden.

Privatsphäre Gewinner: Gleichstand

VPN Provider vs Provider Privacy Banner Tie


NordVPN vs. Surfshark: Welcher Anbieter ist günstiger?

Wie die unten stehende Tabelle zeigt, ist Sufsharks günstigstes Abo preiswerter als das von NordVPN. NordVPN ist etwas günstiger, wenn es sich um einzelne Monatsabonnements handelt, aber mit den längeren Abonnements ist Surfshark eindeutig viel günstiger. Die monatlichen Kosten für die verschiedenen Abonnements sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

AbonnementNordVPNSurfshark
1 Monat$11.95$12.95
6 Monate$6.49
1 Jahr$4.92
2 Jahre$3.71$2.49

Hinweis: Bei Langzeitabonnements zahlen Sie in der Regel einmalig für den gesamten Abonnementzeitraum. Daher wird Ihnen der Preis pro Abonnementzeitraum und nicht pro Monat in Rechnung gestellt. Auch wenn wir versuchen, diese Tabelle auf dem neuesten Stand zu halten, besuchen Sie immer die Website eines VPN-Anbieters, um den aktuellen Preis zu erfahren.

Der Gewinner beim Preis: Surfshark

VPN Provider vs Provider Winner Price Banner Surfshark


Benutzerfreundlichkeit: Erscheinungsbild und Installation

In unserer Liste der besten VPN Anbieter, sind alle Anbieter ausgesprochen benutzerfreundlich. Daher ist es eher eine Frage des Geschmacks und der Benutzerpräferenzen, ob der eine Anbieter besser als der andere ist. Im Folgenden gehen wir kurz auf das Erscheinungsbild der Software sowohl von NordVPN als auch von Surfshark und die Einfachheit ihrer Installationsprozesse ein.

Unterschiede zwischen dem Erscheinungsbild von NordVPN und Surfshark

Wie CyberGhost zieht es Surfshark vor, eine Listenansicht seiner verfügbaren VPN-Server anzuzeigen. NordVPN hingegen entscheidet sich standardmäßig für die Anzeige einer Kartenansicht, mit der Option, die Server, falls gewünscht, in einer Liste anzuzeigen. Mit NordVPN haben Sie also tatsächlich das Beste aus beiden Welten. Eine intuitive Karte und eine detailliertere Liste.

Wir finden auch die Struktur der NordVPN-Seite „Einstellungen“ etwas klarer. Außerdem hat NordVPN die Möglichkeit, die VPN-Verbindung für ein paar Minuten zu „unterbrechen“, was sehr benutzerfreundlich ist.

Nachfolgend finden Sie Screenshots der Software von NordVPN und Surfshark.

Screenshots NordVPN and Surfshark Software

Beide VPNs sind intuitiv bedienbar und für fast jeden Anwender geeignet. Wir sind der Meinung, dass NordVPN über einige nützliche Funktionen und Optionen verfügt, die es ein wenig benutzerfreundlicher machen als Surfshark.

Installationsprozess

Die Installationsprozesse von NordVPN und Surfshark sind so ähnlich, dass sie fast identisch sind. Nachdem Sie ein Konto erstellt haben, loggen Sie sich auf der Website ein und laden die für Ihr Betriebssystem passende Datei herunter. Dann wird eine ausführbare Datei (.exe) heruntergeladen. Sie öffnen diese Datei, woraufhin das VPN installiert wird. Sobald die VPN-Software installiert ist, brauchen Sie sich nur noch anzumelden.

Auf Smartphones oder Tablets können Sie die VPN-Anwendung von der Website des Anbieters herunterladen oder über den App Store oder Google Play installieren. Nach dem Herunterladen und Installieren der App müssen Sie der App dann nur noch die Erlaubnis erteilen, Ihre Netzwerkeinstellungen anzupassen. Sobald Sie auf Zustimmen geklickt haben, ist das VPN einsatzbereit.

Die Installationsprozesse von NordVPN und Surfshark sind beide einfach und es gibt so wenig Unterschiede zwischen den beiden Apps, dass die Benutzerfreundlichkeit ebenfalls ein Unentschieden ist.

Benutzerfreundlichkeit Gewinner: NordVPN

VPN Provider vs Provider Winner Ease of Use Banner NordVPN

 


Kundenservice: Wie gut werden Benutzer unterstützt?

Die Qualität des Kundendienstes eines VPN-Anbieters kann ebenfalls wichtig sein. Für die Mehrheit der Benutzer wird die Software auf Anhieb einwandfrei funktionieren. Wenn jedoch etwas schief geht, sollten Sie in der Lage sein, Hilfe zu erhalten. Wir haben NordVPN und Surfshark mit mehreren Fragen kontaktiert und das sind unsere Ergebnisse:

  • NordVPN und Surfshark bieten beide Chat-Unterstützung an.
  • Beide Mitarbeiter konnten uns eine angemessene Antwort geben. Die NordVPN reagierte schneller und ging eingehender auf die Anfrage ein.
  • Sowohl NordVPN als auch Surfshark verfügen über eine Support-Datenbank mit Antworten auf häufig gestellte Fragen und hilfreichen Leitfäden.

Weil uns bei NordVPN jedoch etwas besser geholfen wurde, geben wir NordVPN den Sieg.

Kundenservice Gewinner: NordVPN

VPN Provider vs Provider Winner Customer Service Banner NordVPN

 


Fazit: NordVPN oder Surfshark, welches VPN ist besser?

NordVPN und Surfshark sind sich qualitativ sehr ähnlich. Beide VPNs sind gut, aber nach unseren Kriterien ist eines etwas besser als das andere. Die folgende Liste enthält die Gewinner jeder Kategorie:

  • Sicherheit: NordVPN
  • Geschwindigkeit: Surfshark
  • Privatsphäre: Gleichstand
  • Preis: Surfshark
  • Benutzerfreundlichkeit: NordVPN
  • Kundenservice: NordVPN

Wie Sie sehen, ist NordVPN der klare Sieger. Surfshark gewinnt klar in Bezug auf Geschwindigkeit und Preis. In Bezug auf Kundenservice, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit ist NordVPN eindeutig der Spitzenreiter. Folglich kommen wir zu dem Schluss, dass NordVPN hinsichtlich dieser Kriterien insgesamt besser ist als Surfshark.

NordVPN
Angebot:
Nur €2.93 pro Monat bei einem 2-Jahres Abo plus 3 Monate kostenlos.
Von
€2.93
9.3
  • Ausgezeichneter Schutz und breites Server-Netzwerk
  • Schöne und elegante Anwendung
  • Keine Protokolle
Besuche NordVPN
Surfshark
Angebot:
Sicheres und anonymes Internet für nur €2.07 pro Monat
Von
€2.07
9.0
  • Sehr nutzerfreundlich und funktioniert mit Netflix und Torrents.
  • 30-Tage Geld-zurück-Garantie ohne Angabe von Gründen
  • Günstig mit vielen zusätzlichen Optionen
Besuche Surfshark

Möchten Sie die anderen VPN-Vergleiche sehen? Dann klicken Sie auf einen der folgenden Links:

Technik-Journalistin
Ronella denkt ständig darüber nach, wie wir unsere digitale Gesellschaft so sicher wie möglich gestalten können. Große digitale Entwicklungen bedeuten auch, dass wir ständig mit neuen Sicherheitsfragen konfrontiert werden. Ronella möchte deshalb mehr Bewusstsein für die Cybersicherheit schaffen und die Menschen auf die Risiken und Fallstricke aufmerksam machen.