ExpressVPN vs. NordVPN: Welcher dieser VPN-Titanen ist besser?

ExpressVPN vs NordVPN Featured Image New
Klicken Sie hier für eine Zusammenfassung dieses Artikels
ExpressVPN vs. NordVPN: Wer schneidet im Test besser ab?

Um Ihnen die Wahl zwischen ExpressVPN und NordVPN zu erleichtern, haben wir einen gründlichen Vergleich dieser beiden Anbieter auf der Grundlage verschiedener Kategorien durchgeführt. Diese Kategorien waren Geschwindigkeit, Sicherheit, Datenschutz, Preis, Benutzerfreundlichkeit und Kundenservice. Die folgende Liste enthält die Gewinner für jede Kategorie:

  • Sicherheit: NordVPN
  • Geschwindigkeit: ExpressVPN
  • Datenschutz: ExpressVPN
  • Preis: NordVPN
  • Leichte Bedienbarkeit: Gleichstand
  • Kundenservice: ExpressVPN

Wie Sie sehen, liegen die beiden Anbieter Kopf an Kopf, wobei ExpressVPN nur knapp die Nase vorn hat.

Lesen Sie weiter, um genauere Informationen über die beiden Anbieter zu erhalten.

Wir haben uns entschieden, NordVPN und ExpressVPN zu vergleichen, weil sie zwei der beliebtesten VPN-Anbieter sind. In welchen Kategorien schneidet ExpressVPN wie üblich am besten ab, und in welchen Kategorien schneidet NordVPN besser ab als ExpressVPN? Nachfolgend finden Sie unseren Vergleich zur Sicherheit, Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit, Datenschutzrichtlinien (z.B. Führung von Protokollen) und Funktionalität dieser beiden Anbieter. Wir werden auch spezifische Merkmale beider VPNs erklären, wie beispielsweise die Möglichkeit, auf Filme aus der amerikanischen Netflix-Bibliothek zuzugreifen oder die Verwendung von VPNs in Ländern mit repressiven Regimes

ExpressVPN vs. NordVPN: Funktionalität, Eigenschaften und andere Optionen

Bevor wir näher auf die spezifischen Merkmale der VPNs eingehen, bietet die folgende Tabelle einen Überblick über die von beiden Anbietern angebotenen Funktionen.

Merkmal ExpressVPN NordVPN
Server 3,000+ Server in 94 Ländern 5,500+ Server in 59 Ländern
Torrents/P2P-Support
Netflix
Gleichzeitige Verbindungen 5 6
Betriebssysteme Windows, Mac, iOS, Android, Linux Windows, Mac, iOS, Android, Linux
Protokolle OpenVPN, IKEv2/IPsec, L2TP/IPsec, Lightway (beta) OpenVPN, IKEv2/IPsec, NordLynx (WireGuard)
Preis Ab $6.67 pro Monat Ab $3.71 pro Monat
Logging-Richtlinie Keine Logs Keine Logs
Money-back-guarantee 30 Tage 30 Tage
DNS Leak Test
Tor über VPN
Verschlüsselte Server
Doppeltes VPN
Dedizierte IP
Kill-Switch
Split-Tunneling
Adblocker
Festplattenlose Server
Blocker für bösartige Websites
Benutzerdefinierte DNS-Option
Link zur Website ExpressVPN besuchen NordVPN besuchen

Im Folgenden finden Sie eine kurze Erklärung aller oben genannten Merkmale:

  • Server: Zeigt an, wie viele Server jeder VPN Anbieter zur Verfügung hat. Ein Vorteil einer hohen Serveranzahl ist, dass der Anbieter Ihnen eine bessere Stabilität und Geschwindigkeit garantieren kann, da die Anzahl der Benutzer besser verteilt werden kann.
  • Torrents/P2P Support: Gibt an, ob Torrents über das VPN-Netzwerk des jeweiligen Anbieters heruntergeladen/ausgetauscht werden können.
  • Netflix/Streaming: Zeigt an, ob Sie mit dem spezifischen VPN-Provider auf Netflix zugreifen können (besonders amerikanisches Netflix).
  • Gleichzeitige Verbindungen: Gibt an, wie viele gleichzeitige VPN-Verbindungen Sie pro Abonnement nutzen können.
  • Betriebssystem: Gibt an, mit welchem/n Betriebssystem(en) das spezifische VPN kompatibel ist.
  • Protokolle: Zeigt welche Protokolle zur VPN-Verschlüsselung von jedem VPN unterstützt werden. Mehr über Verschlüsselungsprotokolle lesen Sie hier.
  • Preis: Bietet Informationen über die günstigsten monatlichen Abonnementkosten eines jeden VPN.
  • Logging-Richtlinie: Zeigt an, ob ein bestimmtes VPN Ihre datenschutzrelevanten Daten überwacht.
  • Geld-zurück-Garantie: Gibt den Zeitraum an, innerhalb dessen Sie Ihr Geld von einem bestimmten VPN-Anbieter zurückfordern können. Diese Frist kann bei den monatlichen Einzelabonnements eines VPN-Anbieters unterschiedlich sein.
  • DNS Leak Test: Zeigt an, ob das spezifische VPN einen separaten DNS-Leak-Test bietet.
  • Tor über VPN: Gibt an, ob der Tor-Browser auf den Servern des jeweiligen VPN-Anbieters gut funktioniert. Dieser Browser kann verwendet werden, um auf das Dark Web zuzugreifen.
  • Verschlüsselte Server: Gibt an, ob jeder VPN-Anbieter über verschlüsselte Server verfügt. Dabei handelt es sich um Server, mit denen auch aus Ländern mit den repressivsten Regimes auf das Internet zugegriffen werden kann.
  • Doppeltes VPN: Zeigt an, ob ein VPN über „Doppelte VPN”-Server verfügt. Dabei handelt es sich um Server, die sich nicht mit einem, sondern mit zwei VPN-Servern gleichzeitig verbinden.
  • Dedizierte IP: Gibt an, ob das fragliche VPN dedizierte IP-Adressen anbietet. Lesen Sie mehr über dedizierte IP-Adressen hier.
  • Kill-Switch: Zeigt an, ob ein bestimmtes VPN über einen Kill-Switch verfügt. Dies ist ein Notfallschalter, der Ihren Internetverkehr stoppt, wenn das VPN während der Benutzung nicht funktioniert.
  • Split-Tunneling: Gibt an, ob ein VPN Split-Tunneling erlaubt. Dies ist eine Option, mit der Sie angeben können, welcher Datenverkehr durch das VPN geleitet werden soll und welcher nicht.
  • Adblocker: Ermöglicht es Ihnen, festzustellen, ob ein VPN einen eigenen Adblocker hat.
  • Festplattenlose Server: Gibt an, ob das spezifische VPN festplattenlose Server verwendet, das heißt Server, auf denen keine Daten gespeichert werden können. Dies ist eine besonders gute Methode, um einen Server vor Hackern zu schützen.
  • Blocker für bösartige Websites: Gibt an, ob ein VPN die zusätzliche Funktion bietet, gefährliche Websites zu blockieren.
  • Benutzerdefinierte DNS-Option: Zeigt an, ob das VPN Ihnen erlaubt, Ihre eigenen DNS-Einträge einzurichten (dies ist besonders für fortgeschrittene Benutzer interessant).

ExpressVPN vs. NordVPN: Welcher Anbieter bietet mehr Sicherheit?

Die Höhe der Sicherheit, die ein Anbieter bieten kann, hängt von einer Kombination verschiedener Merkmale ab, das heißt von den angebotenen Protokollen, der Art der verwendeten Server und davon, ob er zusätzliche Funktionen wie die Sperrung von Online-Trackern und dergleichen bietet.Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die zusätzlichen Sicherheitsmerkmale der beiden Anbieter.

  • ExpressVPN unterstützt OpenVPN mit UDP oder TCP, sowie auch L2TP/IPSec und PPTP Protokolle. Wir raten jedoch von der Verwendung von L2TP ab. Sogar ExpressVPN selbst empfiehlt, dieses Protokoll nur zu verwenden, um den Standort zu wechseln (zum Beispiel, um die US-Netflix-Bibliothek zu nutzen). Der Sicherheitsnutzen dieses Protokolls ist sehr begrenzt. NordVPN und ExpressVPN bieten beide ein Protokoll an, das sich noch in der Testphase befindet: NordLynx (NordVPN) und Lightway (ExpressVPN). In Zukunft könnten diese Protokolle OpenVPN ersetzen, aber im Moment raten wir Ihnen, bei OpenVPN zu bleiben.
  • Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN verwenden eine 256-Bit Verschlüsselung und beide haben einen Kill-Switch für den Fall, dass die VPN-Verbindung unerwartet abbricht. NordVPN verwendet jedoch eine NAT-Firewall auf ihren Servern zusätzlich im Vergleich zu ExpressVPN, was ein definitiver Bonus ist. ExpressVPN verwendet diese nicht, oder zumindest scheint es so, wie wir mit einem Blick auf ihre Website und die VPN-Anwendung selbst ableiten konnten.
  • NordVPN bietet auch Onion über VPN an (das heißt, eine Verbindung über das Tor Netzwerk), eine dedizierte IP und ein doppeltes VPN, was einfach bedeutet, dass Sie über zwei Server umgeleitet werden. Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN bieten die Möglichkeit des Split-Tunneling, das heißt die selektive Nutzung von VPN-Verbindungen für bestimmte Anwendungen.
  • Außerdem unterstützen beide VPNs Obfproxy, eine Tor-Technik, die Deep Packet Inspection verhindern kann. Obfproxy verbirgt die Tatsache, dass Sie eine VPN-Verbindung verwenden, was bedeutet, dass Sie solche VPNs in Ländern verwenden können, in denen die VPN-Nutzung blockiert ist, wie beispielsweise in China und der Türkei. Darüber hinaus bietet NordVPN zusätzlichen Schutz gegen IP-Adresslecks. Kurz gesagt, NordVPN überzeugt gegenüber ExpressVPN, weil es zusätzliche Sicherheitsfunktionen bietet.

Sicherstes VPN: NordVPN

VPN Provider vs Provider Winner Safety Banner NordVPN


ExpressVPN oder NordVPN: Welches VPN ist schneller?

Um die Geschwindigkeit dieser beiden VPNs zu vergleichen, haben wir Geschwindigkeitstests für beide VPNs durchgeführt. Zunächst testeten wir jedoch unsere eigene Internetverbindung ohne VPN, um die Geschwindigkeits-Basislinie festzulegen. Die Ergebnisse sind in der folgenden Abbildung zu sehen.

Geschwindigkeitstest ohne VPN

Anschließend testeten wir internationale und lokale Server, die sowohl zu NordVPN als auch zu ExpressVPN gehören. Die Ergebnisse sind in der folgenden Tabelle aufgeführt, wobei die „Gewinner”-Geschwindigkeiten fett gedruckt sind.

Geschwindigkeitsmetrik ExpressVPN NordVPN
Download-Geschwindigkeit lokaler Server (Mbps) 322.38 257.20
Upload-Geschwindigkeit lokaler Server (in Mbps) 171.11 388.64
Ping lokaler Server 8 ms 9 ms
Download-Geschwindigkeit internationaler Server (in Mbps) 139.68 146.64
Upload-Geschwindigkeit internationaler Server (in Mbps) 26.97 27.24
Ping internationaler Server 114 ms 78 ms

Die Testergebnisse zeigen, dass die VPNs beider Anbieter im täglichen Einsatz problemlos und reibungslos funktionieren. Daher ist es im täglichen Gebrauch egal, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden, die Geschwindigkeiten beider Anbieter sind gut. Wenn Sie jedoch mit einem lokalen VPN-Server verbunden sind und regelmäßig intensive Downloads durchführen oder ohne Pufferung streamen möchten, liegt ExpressVPN an der Spitze, das bei Verbindungen mit dem lokalen Server deutlich besser abschneidet. Bei einer Verbindung mit internationalen Servern ist der Unterschied in der Download-Geschwindigkeit zwischen den beiden Anbietern unerheblich.

Schnellstes VPN: ExpressVPN

VPN Provider vs Provider Winner Speed Banner ExpressVPN


Wie gehen ExpressVPN und NordVPN mit Ihren Daten um?

Neben der Datensicherheit für Dritte ist natürlich auch die interne Richtlinie des VPN-Anbieters von Bedeutung. Wenn ein Anbieter Protokolle führt, ist die VPN-Verbindung wahrscheinlich sehr sicher, aber Ihre Daten könnten trotzdem in die Hände anderer gelangen. Wie verwalten ExpressVPN und NordVPN Daten?

ExpressVPN

  • Es ist sofort klar, dass ExpressVPN keine Protokolle führt. Das Unternehmen ist auf den Britischen Jungferninseln ansässig, wo extrem strenge Datenschutzgesetze gelten.
  • Verwendet TrustedServer, das heißt Server, auf denen keine Daten dauerhaft gespeichert werden, da sie „festplattenlose” Server sind. Selbst, wenn der Provider Protokolle führen möchte, ist dies bei diesen Servertypen nicht möglich.

NordVPN

  • Im Prinzip gilt für NordVPN dasselbe wie für ExpressVPN, mit der Ausnahme, dass NordVPN in Panama statt den Britischen Jungferninseln ansässig ist. Ansonsten ist NordVPN mit ExpressVPN vergleichbar.
  • NordVPN versucht aktiv, die schlechte Presse der Vergangenheit zu überwinden. So kursierten beispielsweise im Jahr 2018 Geschichten, dass VPNs häufig Data Mining betreiben, so dass NordVPN eine unabhängige Prüfung ihrer Systeme durchführte, um dieses Gerücht in Bezug auf sich selbst zu widerlegen. Die Prüfung ergab erneut, dass das Unternehmen keine Benutzerprotokolle führt.
  • Im Jahr 2018 wurde auch die Protokollierungspolitik von NordVPN einem Praxistest unterzogen, als einer von NordVPNs finnischen Server gehackt wurde. Der fragliche Server wird nun nicht mehr verwendet und NordVPN arbeitet nicht mehr mit dem Rechenzentrum zusammen, in dem sich der gehackte Server befand.
  • NordVPN verwendet auch festplattenlose RAM-Server. Solche Server müssen alle erforderlichen Informationen von der gesicherten zentralen Infrastruktur abrufen. Daher fungieren die plattenlosen VPN-Server nur als eine Art Leitung.

Auf der einen Seite könnte man argumentieren, dass ExpressVPN von den beiden Anbietern eine bessere Privatsphäre hat, da sie noch nie mit einem Skandal wie NordVPN zu kämpfen hatten. Auf der anderen Seite könnte man auch argumentieren, dass ExpressVPN einfach nie „wirklich” von Hackern getestet wurde. Folglich können wir im Prinzip nicht kategorisch sagen, ob ExpressVPN Protokolle führt oder nicht. Wir von VPNOverview geben ExpressVPN jedoch immer noch den Vorteil, dass NordVPN mit einem Server-Hack zu kämpfen hatte und ExpressVPN nicht.

Privatsphäre Gewinner: ExpressVPN

VPN Provider vs Provider Winner Privacy Banner ExpressVPN


ExpressVPN vs. NordVPN: Welcher Anbieter ist günstiger?

Wie aus der nachstehenden Tabelle ersichtlich ist, sind die Kosten für ein monatliches NordVPN-Abonnement günstiger als für ein monatliches ExpressVPN-Abonnement. Darüber hinaus werden bei beiden Anbietern fast durchgehend Rabatte angeboten, wahrscheinlich zu Marketingzwecken.

Es gibt jedoch einen Vorbehalt bezüglich der unten angegebenen Preise. Der günstigste monatliche Abonnementpreis von NordVPN ist nur verfügbar, wenn Sie ein zweijähriges Abonnement abschließen, was eine ziemlich lange Zeit ist.Nachfolgend finden Sie die monatlichen Preise dieser beiden VPN-Anbieter, je nachdem, welches Abonnement Sie wählen.

Abonnement ExpressVPN NordVPN
1 Monat $12.95 $11.95
6 Monate $9.99
1 Jahr $4.92
1.25 Jahre (15 Monate) $6.67
2 Jahre $3.71

Hinweis: Wir versuchen, diese Tabelle auf dem neuesten Stand zu halten, aber die tatsächlichen Preise können von Tag zu Tag variieren. Besuchen Sie immer die Website des VPNs, um den aktuellen Preis für ein Abonnement zu erfahren.

Der Gewinner beim Preis: NordVPN

VPN Provider vs Provider Winner Price Banner NordVPN


Benutzerfreundlichkeit: Installation und Erscheinungsbild

Unsere früheren Bewertungen von NordVPN und ExpressVPN haben gezeigt, dass beide Anbieter ein gutes Gleichgewicht zwischen Benutzerfreundlichkeit und der Anzahl der angebotenen Optionen aufweisen. Darüber hinaus sind sowohl die Website als auch die Software der beiden Anbieter übersichtlich und fügen keine unnötige Komplexität hinzu. Dennoch gibt es einige Unterschiede in der Benutzerfreundlichkeit, auf die wir im Folgenden näher eingehen möchten.

Installationsprozess

Wenn wir eine VPN-Anwendung testen, sehen wir uns immer den Installationsprozess an. Im Falle von ExpressVPN und NordVPN lässt sich nur sagen, dass beide Anbieter sehr einfach zu installieren sind. Nachdem Sie die Apps heruntergeladen haben, ist der Installationsprozess selbsterklärend.

Möchten Sie genau wissen, wie der Installationsprozess für beide Anbieter funktioniert? Dann lesen Sie unbedingt unsere ausführlichen Rezensionen für ExpressVPN und NordVPN.

Layout und Intuitivität

Sobald Sie die VPN-Software öffnen, können Sie sofort einen deutlichen Unterschied zwischen den beiden Startbildschirm-Layouts erkennen. NordVPN zeigt mehr Informationen auf dem Bildschirm an, während sich ExpressVPN für eine einfachere Darstellung mit einem Verbinden-Button als zentrales Element entscheidet.

Beide Startbildschirme haben ihre Vor- und Nachteile. Bei NordVPN mag es etwas verwirrend erscheinen, dass eine Europakarte angezeigt wird, auf der Sie Server auswählen können, während Sie die Server auch aus einer Liste auf der linken Seite des Bildschirms auswählen können. Unserer Meinung nach bietet ExpressVPN eine klarere Übersicht über die Server, mit denen Sie schnell eine Verbindung herstellen können.

Im Gegensatz dazu bietet die Software von NordVPN ein zeitgemäßeres Erscheinungsbild. Auch die verfügbaren Server-Optionen sind stets griffbereit. Schließlich werden bei NordVPN die meistgenutzten Server auf der linken Seite des Bildschirms aufgelistet, während bei ExpressVPN nur der Standort des zuletzt genutzten Servers angezeigt wird.

Screenshots von ExpressVPNs und NordVPNs Startbildschirmen sehen Sie nachstehend.

Screenshots ExpressVPN and NordVPN Software

Benutzerfreundlichkeit Gewinner: Gleichstand

VPN Provider vs Provider Ease of Use Banner Tie


Kundenservice: Wie gut werden Benutzer unterstützt?

Neben den Websites der Anbieter und der Benutzerfreundlichkeit der Software ist auch der Kundenservice ein wichtiger Faktor in diesem Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Ergebnisse unserer Recherchen sind nachstehend aufgeführ:

  • ASowohl bei ExpressVPN als auch bei NordVPN hatten wir eine menschliche Antwort auf unsere Fragen und keinen automatisierten Bot.
  • Das Erhalten von Antworten auf Fragen in einer anderen Sprache als Englisch ist bei beiden Anbietern nicht möglich.
  • NordVPN verbindet Sie nur dann mit einem Mitarbeiter, wenn Sie die Frage zuerst an einen Bot gestellt haben. Bei ExpressVPN hat uns der Chat sofort mit einem Mitarbeiter verbunden.
  • Bei NordVPN schien es zunächst, dass wir auf einen allgemeinen Blog-Beitrag verwiesen worden seien. Dies stellte sich jedoch als zusätzliche Information heraus, die aber leider nicht sehr hilfreich war.
  • Sowohl die Websites von NordVPN als auch die von ExpressVPN verfügen über ein Support-Zentrum, das viele Ihrer Fragen ziemlich schnell beantworten kann.

Kurz gesagt, ExpressVPN hat dank des Live-Chats einen Vorteil. NordVPN schneidet immer noch gut ab, aber etwas weniger gut als ExpressVPN.

Kundenservice Gewinner: ExpressVPN

VPN Provider vs Provider Winner Customer Service Banner ExpressVPN


Unser finales Urteil: Gewinnt ExpressVPN oder NordVPN?

In diesem Artikel haben wir eine Liste von Merkmalen verglichen, deren Ergebnisse hauptsächlich zeigen, dass ExpressVPN und NordVPN zwei sehr gute Anbieter sind, die sich kaum voneinander unterscheiden. Dennoch war ein Anbieter in jeder Kategorie immer ein kleines bisschen voraus, was für einige Benutzer einen wichtigen Unterschied darstellen kann.

Die folgende Liste gibt einen Überblick, welcher Anbieter in jeder Kategorie am besten abgeschnitten hat:

  • Sicherheit: NordVPN
  • Geschwindigkeit: ExpressVPN
  • Privatsphäre: ExpressVPN
  • Preis: NordVPN
  • Benutzerfreundlichkeit: Gleichstand
  • Kundenservice: ExpressVPN

Für uns ist ExpressVPN nach wie vor die Nummer eins unter den VPNs, die wir bisher getestet haben. Dies liegt nicht daran, dass NordVPN ExpressVPN weit unterlegen ist, sondern einfach daran, dass ExpressVPN ideal für den durchschnittlichen Benutzer ist. Für fortgeschrittene Benutzer sieht die Sache anders aus. Echte Sicherheitsliebhaber werden sich bei NordVPN mehr zu Hause fühlen, da dieser Anbieter mehr Sicherheitsoptionen bietet. Wenn Sie an einem dieser beiden Anbieter interessiert sind, dann benutzen Sie das entsprechende Kästchen unten, um zur Website dieses Anbieters zu gelangen.

ExpressVPN
Unsere Wahl
Unsere Wahl
Angebot:
3 Monate gratis mit einem Jahresabo
Von
€5.68
9.5
  • Superschnelles und einfaches VPN
  • Perfekt zum anonymen Surfen, Herunterladen und Streaming (z.B. Netflix)
  • Mehr als 3000 Server in 94 Ländern
Besuche ExpressVPN
NordVPN
Angebot:
Nur €2,97 pro Monat bei einem 2-Jahres Abo.
Von
€2.97
9.3
  • Ausgezeichneter Schutz und breites Server-Netzwerk
  • Schöne und elegante Anwendung
  • Keine Protokolle
Besuche NordVPN

Neugierig auf andere VPN-Vergleiche? Werfen Sie einen Blick auf die folgenden Artikel:

Technik-Journalistin
Ronella denkt ständig darüber nach, wie wir unsere digitale Gesellschaft so sicher wie möglich gestalten können. Große digitale Entwicklungen bedeuten auch, dass wir ständig mit neuen Sicherheitsfragen konfrontiert werden. Ronella möchte deshalb mehr Bewusstsein für die Cybersicherheit schaffen und die Menschen auf die Risiken und Fallstricke aufmerksam machen.