Die besten VPN-Anbieter für Mac

Best VPN for Mac
Klicken Sie hier für eine kurze Zusammenfassung
Zusammenfassung: das beste VPN für Mac

Menschen nutzen ihre Mac-Computer jeden Tag, um im Internet zu surfen, ihren Alltag zu bewältigen und Filme zu streamen. Während das MacOS für seine eingebaute Sicherheit bekannt ist, schützt es Sie nicht, sobald Sie im Internet unterwegs sind. Ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) ist der beste Weg, um Ihre Online-Privatsphäre, Freiheit und Sicherheit zu gewährleisten.

Hier ist unsere Top-3-Liste der empfohlenen VPNs für Ihren Mac:

  1. ExpressVPN: Schnellste Geschwindigkeiten und sichere Verbindungen
  2. NordVPN: Am datenschutzfreundlichsten und einfach zu bedienen
  3. Surfshark: Erschwinglich und zuverlässig

Möchten Sie mehr über die Verwendung eines VPN auf Ihrem Mac erfahren? Möchten Sie wissen, wie Sie eine VPN-Verbindung einrichten? Finden Sie all das und mehr in unserem Artikel unten heraus.

Jeden Tag wird unser Leben mehr und mehr mit dem Internet verflochten. Vom Bezahlen von Rechnungen bis zum Ansehen unserer Lieblingssendungen im Fernsehen sind wir viel online. Das tun auch die Hacker, die nach Möglichkeiten suchen, unsere vertraulichen Informationen zu stehlen. Um die Online-Sicherheit und Privatsphäre zu stärken, wenden sich viele Menschen an ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN), um die bösen Jungs in Schach zu halten. Ein VPN maskiert Ihre Internetverbindung und lässt Sie sicher und anonym im Internet surfen.

Ein gutes VPN hebt auch unsichtbare geografische Grenzen auf, die Ihren Zugang einschränken könnten, sei es aufgrund von Zensurproblemen oder Streaming-Beschränkungen im Zusammenhang mit den Übertragungsrechten. Mit VPNs können Sie auch vertrauensvoll öffentliche WLAN-Netzwerke nutzen, ohne sich Sorgen zu machen, dass neugierige Augen Ihre Daten abfangen.

Aber Moment, sagen Sie. Ich habe einen Mac und die sind doch für ihre hohe Sicherheit bekannt. Das stimmt, aber nur innerhalb des Geräts selbst. Sobald Sie sich ins weltweite Netz begeben, schützt Sie keine der Sicherheitsfunktionen Ihres Macs online. Hier kommt die Verwendung eines VPN für Mac ins Spiel.

Wenn Sie bereit sind, ein VPN hinzuzufügen, kann es schwierig sein, zu entscheiden, welches Sie wählen sollen. Es gibt heutzutage unzählige VPN-Dienste, und die Auswahl des richtigen kann schwierig sein. Wir haben Ihnen das Rätselraten bei der Auswahl des besten Mac VPN abgenommen. Lesen Sie weiter für unsere Top 3 VPN-Empfehlungen für Mac.

Bestes Mac VPN: Unsere Empfehlungen

Die meisten VPNs sind heute für MacOS ausgelegt. Wir sind über die einfache Mac-VPN-Kompatibilität hinausgegangen und haben uns auf die Top 3 konzentriert, die eine überzeugende Kombination aus Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und den stärksten Datenschutzfunktionen bieten. Wenn das VPN auch P2P-freundlich ist, haben wir auch das berücksichtigt. Hier sind unsere Top-Picks für ein VPN für Mac.

1. ExpressVPN: Schnellste Geschwindigkeiten und sichere Verbindungen

Es gibt einen Grund, warum ExpressVPN konstant an der Spitze jeder VPN-Liste rangiert – egal ob Mac oder nicht. Rasante Verbindungsgeschwindigkeiten auf praktisch allen VPN-Servern in einer beeindruckenden Anzahl von Ländern sorgen für ein schnelles und stabiles Online-Erlebnis. ExpressVPN entsperrt auch Netflix und andere Streaming-Dienste. Sie können auch über P2P-Netzwerke herunterladen.

ExpressVPN ist einfach zu bedienen und die Mac-Oberfläche ist außergewöhnlich benutzerfreundlich. Es verfügt auch über eine solide 4,5 iOS-App-Bewertung und eine eigene Safari-Browser-Erweiterung.

ExpressVPN ist nicht die günstigste verfügbare VPN-Option. Aber für Leute, die bereits ein hochwertiges Apple-Gerät gekauft haben, scheint die Investition in einen ebenso beeindruckenden VPN-Dienst eine natürliche Wahl zu sein.

ExpressVPN
Unsere Wahl
Unsere Wahl
Angebot:
3 Monate gratis mit einem Jahresabo
Von
€5.68
9.5
  • Superschnelles und einfaches VPN
  • Perfekt zum anonymen Surfen, Herunterladen und Streaming (z.B. Netflix)
  • Mehr als 3000 Server in 94 Ländern
Besuche ExpressVPN

2. NordVPN: Am datenschutzfreundlichsten und einfach zu bedienen

Eine weitere solide Wahl für ein VPN für Mac ist NordVPN. Es liefert zwar etwas langsamere VPN-Geschwindigkeiten als ExpressVPN, bietet aber auch einen benutzerfreundlicheren Preispunkt. Mit über 5.000 Servern in 59 Ländern weltweit bietet NordVPN robuste Optionen, um Ihren Standort zu verschleiern. Es ist geschickt im Umgang mit Streaming und kann Netflix, BBC iPlayer und Amazon Prime Video entsperren. Es ist auch P2P-freundlich.

Für diejenigen, die Wert auf maximale Privatsphäre legen, ist NordVPNs einzigartige Double VPN Verschlüsselungstechnologie unübertroffen. Die strenge no logs policy geht sogar noch weiter, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

NordVPN bietet außerdem eine einfache Benutzeroberfläche. Selbst unerfahrene VPN-Benutzer werden sich leicht und mit minimaler Frustration zurechtfinden.

NordVPN
Angebot:
Nur €2.93 pro Monat bei einem 2-Jahres Abo plus 3 Monate kostenlos.
Von
€2.93
9.3
  • Ausgezeichneter Schutz und breites Server-Netzwerk
  • Schöne und elegante Anwendung
  • Keine Protokolle
Besuche NordVPN

3. Surfshark: Erschwinglich und zuverlässig

Für Anwender, die nach einer günstigeren Mac-VPN-Alternative suchen, ist Surfshark ein solider Kandidat. Lassen Sie sich von den niedrigen Kosten nicht täuschen. Surfshark ist auf Augenhöhe mit seiner teureren Konkurrenz. Mit mehr als 3.200 Servern in 65 Ländern bietet Surfshark auch unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen an.

Der Surfshark Whitelister-Service bietet Split-Tunneling. Damit können Sie ganz einfach entscheiden, welcher Teil Ihres Internetverkehrs über die VPN-Verbindung läuft, während der Rest ganz normal auf das Internet zugreift.

Außerdem verfügt Surfshark über dedizierte P2P-Server für Torrent-Downloads, was Surfshark zu einem sehr downloadfreundlichen VPN-Anbieter macht. Surfshark funktioniert auch gut mit der US-Version von Netflix und bietet eine einfach zu bedienende Mac-Oberfläche. Die 30-tägige Geld-zurück-Garantie ist ebenfalls ein großer Anreiz.

Surfshark
Angebot:
Sicheres und anonymes Internet für nur €2.07 pro Monat
Von
€2.07
9.0
  • Sehr nutzerfreundlich und funktioniert mit Netflix und Torrents.
  • 30-Tage Geld-zurück-Garantie ohne Angabe von Gründen
  • Günstig mit vielen zusätzlichen Optionen
Besuche Surfshark

Ein VPN für Mac-Benutzer: Worauf Sie achten sollten

Virtueller RouterWenn Sie ein VPN für Ihr Mac-Gerät auswählen, ist es einfacher, die Optionen einzugrenzen, wenn Sie zunächst die für Sie wichtigsten Funktionen identifizieren. Nicht alle VPN-Anbieter werden Ihre Bedürfnisse erfüllen. Zu den wichtigsten Funktionen, die die meisten Benutzer wünschen, gehören:

  • Kompatibilität: Es versteht sich von selbst, dass Sie ein VPN wollen, das mit Ihrem Mac funktioniert. Heute bieten alle führenden VPN-Anbieter eine nahtlose Integration mit MacOS.
  • Geschwindigkeit: Wenn Sie oft streamen, wollen Sie ein VPN, das Ihre Verbindung nicht ausbremst.
  • Sicherheit: Wenn Ihre Privatsphäre oberste Priorität hat, suchen Sie nach einem VPN, das starke Verschlüsselung und eine „No Logs”-Politik bietet.
  • Einfache Bedienung: Wenn Sie neu in der Welt der VPNs sind, suchen Sie nach einem VPN, das eine einfach zu verstehende Benutzeroberfläche bietet, damit Sie sich schnell zurechtfinden.
  • Serverstandorte: Wenn Sie von einem bestimmten geografischen Standort aus auf Daten und Dienste zugreifen möchten, stellen Sie sicher, dass das von Ihnen ausgewählte VPN Server in diesem Land hat.
  • Preis: Wenn Sie versuchen, Geld zu sparen, klingt es gut, das billigste (oder kostenlose) VPN zu wählen. Achten Sie nur darauf, dass diese günstigeren Optionen immer noch gute Qualität liefern. Sie wollen nicht, dass Ihre Sicherheit gefährdet wird, nur weil Sie etwas Geld sparen wollen.

Das VPN, für das Sie sich letztendlich entscheiden, wird die beste Kombination aus den für Sie wichtigsten Faktoren bieten. Möglicherweise gibt es weitere Anforderungen, die nicht in der obigen Liste aufgeführt sind (z. B. wie P2P-freundlich das VPN ist), die in Ihre Entscheidung einfließen. Wir haben alle Top-VPN-Anbieter eingehend getestet und bewerten sie. Um unsere Top 3 der besten VPNs für Mac zu ermitteln, haben wir die oben genannten Kriterien verwendet.

Kostenloser vs. kostenpflichtiger VPN-Dienst

Kostenlose VPNs können sehr attraktiv erscheinen, einfach weil sie kostenlos sind. Allerdings sind viele kostenlose VPNs nicht besonders sicher. Viele führen Protokolle über Benutzer oder verkaufen Ihre persönlichen Informationen an Dritte. Manchmal hinterlassen sie sogar Malware auf Ihrem Gerät.

Viele kostenlose VPNs haben auch ein Daten- oder Geschwindigkeitslimit, so dass Sie nur eine bestimmte Menge an MBs oder GBs Internetverkehr mit dem VPN schützen können. Geschwindigkeitslimits verlangsamen Ihre Verbindung oft dramatisch.

Wenn diese Limits für Sie kein Hinderungsgrund sind, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unsere Top 5 der besten kostenlosen VPN-Dienste. Auf diese Weise können Sie sicher sein, welcher kostenlose VPN-Dienst Ihre Sicherheit garantiert. Es ist auch eine gute Option, einen Blick auf die besten günstigen VPNs zu werfen, wenn Sie nicht zu viel Geld ausgeben möchten.

Warum ein VPN für Mac?

Anwender wenden sich aus drei Hauptgründen an einen VPN-Dienst, die wir im Folgenden zusammengefasst haben.

  • Bessere Online-Sicherheit: Wenn Sie sich mit einer VPN-Software mit dem Internet verbinden, wird der gesamte Datenverkehr, den Sie online senden, verschlüsselt. Das bedeutet, dass er von niemandem gelesen oder missbräuchlich verwendet werden kann. Egal, ob es sich um einen Drittanbieter oder einen Hacker handelt, Ihre Internetdaten sind wertvoll. Wenn Sie sie vor neugierigen Blicken schützen, sind Sie sicherer.
  • Mehr Online-Privatsphäre: Mit einem VPN wird Ihre IP-Adresse anonymisiert, was bedeutet, dass das, was Sie im Internet tun, nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden kann. Für Benutzer, die solche Anonymität genießen, ist ein VPN ein Muss.
  • Zugang zu gesperrten Inhalten und Webseiten: Worauf Sie online Zugriff haben, hängt oft davon ab, wo Sie sich gerade befinden. Ob aufgrund der Zensurpolitik eines Landes (wie in China) oder der Beschränkung von Senderechten (Netflix, Hulu, etc.), die Verwendung eines VPNs zur Verbindung mit dem Internet beseitigt diese Barrieren.

Installation von Mac-VPNs

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein neues VPN auf Ihrem Mac-Gerät einzurichten – entweder über die Anleitung des gewählten VPN-Anbieters oder indem Sie das VPN manuell selbst konfigurieren. Für die meisten Benutzer empfehlen wir, das vom VPN-Anbieter bereitgestellte Installationsprogramm zu verwenden. Dies ist einfacher und nimmt Ihnen das Rätselraten über ungewohnte technische Begriffe ab.

Vielleicht möchten Sie Ihr Mac-VPN aber auch selbst einrichten. Verwenden Sie die folgenden Schritte, um einen VPN-Server für Ihren Mac manuell einzurichten:

  1. Gehen Sie im Apple-Menü zu Systemeinstellungen.
  2. Wählen Sie Netzwerk.
  3. Klicken Sie auf das Plus-Zeichen in der unteren linken Ecke.
  4. Wählen Sie VPN unter Schnittstelle.
  5. Wählen Sie das Protokoll, das Sie bevorzugen. OpenVPN ist die sicherste und in der Regel beste Option, aber je nach den Umständen kann es sein, dass MacOS diese Option beim manuellen Einrichten eines VPN nicht zur Verfügung stellt. Wählen Sie in diesem Fall IKEv2.
  6. Füllen Sie Ihre Anmeldeinformationen aus. Sie können diese Informationen von der Website Ihres VPN-Anbieters erhalten.

how-to-set-up-vpn-on-mac

Fazit

Die Verwendung eines VPN-Dienstes zum Surfen im Internet mit Ihrem Mac ist eine gute Möglichkeit, sich online zu schützen. Er beseitigt geografische Einschränkungen und gewährleistet einen privaten Internetzugang. Wenn Sie eine VPN-Verbindung wollen, die alles kann, dann ist ExpressVPN Ihre beste Wahl. Wenn Privatsphäre und Benutzerfreundlichkeit ganz oben auf Ihrer Liste stehen, ist NordVPN eine ausgezeichnete Wahl. Wenn unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen und Split-Tunneling wichtig sind, liefert SurfShark beides.

Wenn nichts in unserer Top-3-Liste alle Kriterien für Sie erfüllt, werfen Sie bitte einen Blick auf unsere umfassende Liste der besten VPNs.

Die besten VPN-Anbieter für Mac - Häufig gestellte Fragen

Haben Sie noch Fragen zur Auswahl und Verwendung eines VPNs mit Ihrem Mac? Sehen Sie sich unsere FAQ an. Wenn Sie nicht finden können, wonach Sie suchen, hinterlassen Sie unten einen Kommentar.

ExpressVPN verfügt über eine große Anzahl an Servern an vielen Standorten. Auf all diesen Servern ist das Herunterladen von Torrents über P2P-Netzwerke erlaubt. ExpressVPN funktioniert auch mit Netflix. Dieser Anbieter bietet ausgezeichnete Software für alle Betriebssysteme an. Auch unter MacOS ist ExpressVPN sehr einfach und klar. Es ist die Kombination aus Geschwindigkeit, Stabilität und ausgezeichnetem Kundendienst, die dies zum besten VPN für Mac macht.

Es gibt mehrere gute kostenlose VPNs, die unter MacOS gut funktionieren. Ein allgemeiner Nachteil dieser gratis Versionen ist jedoch, dass sie Geschwindigkeits- oder Datenbeschränkungen haben. Daher entscheiden sich die meisten für kostenpflichtige VPNs.

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein VPN auf Ihrem Mac einzurichten. Sie können die VPN-Software installieren und sie dann aktivieren. Wir empfehlen dies, weil es die einfachste Methode ist. Sie können das VPN auch in Ihren Systemeinstellungen einrichten. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Ein VPN bietet eine sichere Verbindung zwischen Ihnen und dem Internet. Ob Sie MacOS, Windows oder Linux verwenden, der Datenverkehr Ihrer Internetverbindung wird immer mit einem VPN verschlüsselt. Wenn Sie über ein VPN mit dem Internet verbunden sind, werden alle Ihre Daten über einen verschlüsselten virtuellen Tunnel gesendet, der über einen Server Ihres VPN-Providers geleitet wird.

Da ein VPN Ihre Internetverbindung sichert, können Sie auf Ihrem Mac sicherer, anonymer und freier im Internet surfen. Unter anderem können Sie mit einem VPN den Zugriff Dritter auf Ihre persönlichen Daten verhindern. Mit dem richtigen VPN können Sie auch auf Medien in anderen Ländern zugreifen, z.B. auf ausländische Netflix-Kataloge.

Technik-Journalistin
Ronella denkt ständig darüber nach, wie wir unsere digitale Gesellschaft so sicher wie möglich gestalten können. Große digitale Entwicklungen bedeuten auch, dass wir ständig mit neuen Sicherheitsfragen konfrontiert werden. Ronella möchte deshalb mehr Bewusstsein für die Cybersicherheit schaffen und die Menschen auf die Risiken und Fallstricke aufmerksam machen.