Websites im Dark Web, die einen Besuch wert sind

Browser window icon, laptop with onion link icon and submarine icon on a table
Haben Sie es eilig? Klicken Sie hier für einen schnellen Überblick!
Die besten Seiten im Dark Web: Eine kurze Zusammenfassung

Es ist schwer zu sagen, wie viele Websites es im Dark Web gibt, aber die meisten Nutzer sind sich einig, dass es sich lohnt, sie zu besuchen. Unserer Recherche zufolge sind dies unter anderem:

  • HiddenWiki – Ein praktischer Überblick mit vielen Links zu relevanten Seiten im Dark Web
  • DuckDuckGo – Die beste Suchmaschine für das Dark Web
  • Ahmia – Eine Suchmaschine für das Dark Web, die eine sehr detaillierte Suche ermöglicht
  • Daniel – Eine weitere Übersicht über sehr praktische Dark Web Links
  • ProPublica – Eine Plattform für Journalismus
  • SecureDrop – Ein sicherer Hafen für Whistleblower
  • Keybase– Sicherer Dateiaustausch über das Dark Web

Denken Sie daran: Das Surfen im Dark Web kann spannend sein, aber es ist auch eine gefährliche Angelegenheit. Wenn Sie nicht vorsichtig sind und nicht die richtigen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, riskieren Sie, Ihren Computer mit Malware oder Spyware zu infizieren.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie ein solides Antivirenprogramm und eine VPN-Verbindung nutzen, wenn Sie im Dark Web surfen. Ein gutes, günstiges VPN, das Ihre Daten und Ihre Identität schützt, ist Surfshark.

Wenn Sie mehr über die besten Onion-Seiten erfahren möchten und unsere anderen Top-Entscheidungen für die besten Seiten im Dark Web sehen möchten, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Das Dark Web ist ein mysteriöser Teil des Internets, den die meisten Menschen nur mit dem Tor-Browser erreichen. Onion-Links (Websites mit der Endung ‚.onion‘) enthalten versteckte Dienste, die über normale Browser nicht zugänglich sind (es sei denn, Sie nehmen eine Menge Optimierungen vor). Mit dem Tor-Browser können Sie diese Dienste jedoch besuchen und erhalten gleichzeitig eine Schicht der Anonymität.

Wenn das Dark Web in den Nachrichten auftaucht, steht es oft im Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten. Es gibt zahlreiche Berichte über „dark markets“, auf denen Sie illegale Produkte wie Drogen, Waffen oder gefälschte Pässe kaufen können. Daran ist etwas Wahres dran, aber oft sind diese Meldungen übertrieben, unwahr und überzogen.

Normalerweise werden die positiven und manchmal überraschend gesunden Dinge, die Sie im Dark Web finden können, nicht erwähnt. In diesem Artikel geht es darum, diese andere Seite des Dark Web zu zeigen. Wir stellen Ihnen sogar die aktuellsten Dark Web-Seiten und deren Links zur Verfügung, damit Sie sich selbst ein Bild machen können.

Wir haben für Sie eine Liste von Websites zusammengestellt, die Sie aufrufen können, wenn Sie sich für das Dark Web interessieren, es aber sicher besuchen wollen. Einige Webseiten auf der Liste sind recht seriös und praktisch, während andere einfach nur sehr albern sind. Viel Spaß beim Erkunden! Wissen Sie nicht, wie Sie in das Dark Web gelangen? Lesen Sie unseren Leitfaden für den Zugang zum Dark Web!

Wer das Dark Web erkunden möchte, sollte einige Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Weil das Dark Web unreguliert ist, ist das Risiko auf Malware und Bedrohungen durch Hacker groß. Stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Anti-Viren-Programm haben und benutzen Sie ein VPN. Mit einem VPN ist Ihr gesamter Datenverkehr verschlüsselt und vor allerlei Angriffen geschützt.

Ein gutes VPN für Einsteiger ist Surfshark. Für weniger als 1,75 € pro Monat schützt Surfshark Ihren gesamten Datenverkehr mit einer bombenstarken Verschlüsselung, die es Kriminellen unmöglich macht, Ihre Daten abzugreifen. Darüber hinaus wird Ihre IP-Adresse verschleiert, wodurch Sie im Internet ein Stück weit anonym unterwegs sind. Dadurch können u.a. Behörden, Internetprovider und Hacker nicht mehr sehen, was Sie online tun. Surfshark bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, man kann es also ohne Risiko ausprobieren. Für einen sicheren Umgang mit dem Dark Web ist dies ein wichtiger Schritt.

Surfshark
Angebot:
Sicheres und anonymes Internet für nur €2.10 pro Monat
Von
€2.10
9.0
  • Sehr nutzerfreundlich und funktioniert mit Netflix und Torrents.
  • 30-Tage Geld-zurück-Garantie ohne Angabe von Gründen
  • Günstig mit vielen zusätzlichen Optionen
Besuche Surfshark

Obwohl das Dark Web keine Suchmaschinen wie Google enthält, ist es dennoch möglich, die Welt des Dark Web über Suchmaschinen und Verzeichnisse zu erkunden – wenn Sie wissen, wo Sie suchen müssen. Die folgenden Seiten könnten Ihnen dabei helfen. Denken Sie daran, dass Sie diese Onion-Links mit dem Tor-Browser öffnen müssen, damit sie funktionieren.

1. Hidden Wiki

Dark Web Hidden Wiki homepage

Link zu Hidden Wiki: Zugang zu Hidden Wiki

Hidden Wiki ist eine Dark-Web-Version von Wikipedia, in der Sie Links zu verschiedenen Websites im Dark Web finden können. Wie Sie vielleicht in diesem Artikel feststellen, erscheinen viele Onion-Links als unsinnig, da sie aus einer Kombination von vielen zufälligen Zahlen und Buchstaben bestehen. Das macht es schwierig, die Website zu finden, die Sie suchen. Hidden Wiki übernimmt einen Großteil der Suche für Sie. Außerdem bietet es informative Seiten zu einer Reihe von Themen, die interessant zu lesen sind.

Bleiben Sie sicher und anonym im Hidden Wiki mit Surfshark VPN

Aber seien Sie vorsichtig. Achten Sie darauf, dass Sie nicht auf einen Link zu etwas klicken, das Sie nicht sehen wollen, denn Hidden Wiki indexiert nicht nur legale Websites. In der Tat gibt es viele verschiedene „Hidden Wiki“-Seiten da draußen. Hidden Wiki war dafür bekannt, eine Reihe von pädophilen Websites zu hosten oder zumindest zu indizieren und war daher Gegenstand von Cyberangriffen durch das FBI und Anonymous. Außerdem wurden viele Nachahmer und Ableger von Hidden Wiki gegründet. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie auf mehrere Versionen von „The Official“ oder „The Uncensored“ Hidden Wiki stoßen. Halten Sie sich jedoch am besten von diesen Ableger-Seiten fern. Die meisten Hidden Wiki-Seiten bieten auch heute noch Links zu einigen Bereichen des Dark Web, die Sie nicht besuchen sollten. Am besten halten Sie sich an die Kategorien, die relativ risikofrei sind.


2. DuckDuckGo

Screenshot of Onion link page DuckDuckGo

Onion-Link zu DuckDuckGo: Zugang zu DuckDuckGo

DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die auch im Surface Web verfügbar ist. Anders als andere Suchmaschinen sammelt DuckDuckGo keine Ihrer persönlichen Daten und gibt sie auch nicht weiter. Die Suchmaschine ist ideal, wenn Sie im Internet anonym bleiben möchten.

DuckDuckGo kann auch im Dark Web genutzt werden, da es auch .onion-Links anzeigt. Die meisten normalen Suchmaschinen indizieren keine .onion-Websites. Mit einer normalen Suchmaschine kommen Sie also im Dark Web nicht weiter, während DuckDuckGo Ihnen den Besuch von Dark Web-Seiten ermöglicht.


3. Ahmia

Screenshot of Onion link page Ahmia

Link zu Ahmia: Zugang zu Ahmia

Ahmia ist eine weitere Suchmaschine, die Sie im Dark Web verwenden können. Sie soll Nutzern des Tor-Anonymitätsnetzwerks eine leistungsstarke und robuste Suchmaschine zur Verfügung stellen, mit der Sie verschiedene nützliche Websites im Dark Web finden können. Außerdem können Sie mit Ahmia auch Statistiken, Einblicke und Nachrichten über das Tor-Netzwerk abrufen.


4. Daniel

Screenshot of Onion link page Daniel

Link zu Daniel: Zugang zu Daniel

Daniel ist eine hervorragende Ressource, die Ihnen hilft, verschiedene Dark-Web-Links und den Tor-Browser im Allgemeinen zu erkunden. Auf Daniels Website sind 7000 Onion-Links aufgelistet, die kategorisiert sind, um Ihnen das Surfen zu erleichtern. Außerdem verfügt die Website über eine sehr nützliche integrierte Funktion, mit der Sie feststellen können, ob eine bestimmte Website online ist. Das ist sehr nützlich, denn so müssen Sie nicht jeden aufgelisteten Dark Web-Link anklicken und laden, um zu sehen, ob er funktioniert. Besonders im Hinblick auf die potenziell langen Ladezeiten des Tor-Browsers ist dies eine großartige Funktion.


Teil 2: Aufenthalt im Dark Web

Das Dark Web ist voller überraschender Seiten. Eine von ihnen ist Facebook. Auch wenn wir Ihnen nicht empfehlen, sich zum Schutz des Internets bei Facebook anzumelden, ist es doch erstaunlich, dass diese Social-Media-Seite im Dark Web so stark vertreten ist. Im Dark Web finden Sie auch Versionen und Kopien von Nachrichtenagenturen und Plattformen, auf denen Whistleblower und andere Personen sicher Informationen austauschen können. Schließlich sind viele andere Arten von Websites, die Sie auch im Surface Web finden könnten, auch im Dark Web vertreten, z. B. Websites über Bitcoin, Q&A-Sites, Websites mit Metriken usw.

5. Facebook

Screenshot of Onion link page Facebook

Link zu Facebook-Kopie:
Zugang zu Facebook-Kopie

Diese Website ist eine Kopie des echten Facebook. Wenn Sie ein Facebook-Konto im Dark Web erstellen, können Sie dies völlig anonym tun. Das erfordert jedoch eine Menge Arbeit, denn wie wir wissen, sammelt Facebook gerne alle Daten, die es bekommen kann.

Wichtiger ist jedoch, dass diese Kopie des sozialen Netzwerks eine Möglichkeit ist, die staatliche Zensur zu umgehen. Einige Regime zensieren soziale Medien oder machen sie für ihre Bürger völlig unzugänglich. Damit wollen sie jede Form der Opposition ausschalten. Durch die Nutzung der Dark-Web-Version von Facebook können die Menschen anonym bleiben und frei sprechen.


6. Bitcoin und andere Kryptowährungen

Screenshot of Onion link page Hidden Wallet

Link zu HiddenWalletZugang zu HiddenWallet

Auch wenn Bitcoins erst vor kurzem in der breiten Öffentlichkeit populär geworden sind, sind sie schon seit Jahren die Währung des Dark Web. Es überrascht daher nicht, dass es viele Kryptowährungs-Websites im Dark Web gibt. Auf Websites wie HiddenWallet können Sie Ihre Kryptowährungen verwalten und sie kaufen und verkaufen.


7. BBC Tor Mirror

Screenshot of Tor Mirror page BBC

Dark Web Link zur offiziellen BBC-Kopie: Zugang zur offiziellen BBC-Kopie

Es gibt Länder und Regierungen, die eine strenge Online-Zensur praktizieren und den Zugang zu ausländischen Nachrichtenseiten blockieren. Die Webseite der BBC ist ein Paradebeispiel für eine Nachrichtenquelle, die in bestimmten repressiven Ländern nicht zugänglich ist. Zumindest nicht über das Internet. Und hier kommt Tor ins Spiel.

BBC hat einen speziellen Tor-Spiegel seiner Nachrichten-Website erstellt, der im Dark Web verfügbar ist. Ziel ist es, den Menschen eine Möglichkeit zu bieten, anonym und ohne Einschränkungen auf die BBC-Website zuzugreifen, unabhängig davon, wo sie leben. Die Dark Web-Kopie der BBC News-Website ist eine internationale Ausgabe. Das heißt, sie konzentriert sich nicht in erster Linie auf das Vereinigte Königreich, sondern berichtet über Nachrichten aus der ganzen Welt.


8. ProPublica

Screenshot of Onion link page ProPublica

Link zu ProPublica: Zugang zu ProPublica

ProPublica ist ein investigativer Journalismusdienst, der nicht nur im Internet präsent ist, sondern auch einen Link zum Dark Web hat. So können Besucher der Website anonym bleiben, wenn sie dies wünschen. Dies könnte zum Beispiel für Menschen, die unter repressiven Regimen leben, sehr nützlich sein. ProPublica schreckt nämlich nicht davor zurück, über kontroverse Themen wie Kinderarbeit und korrupte Politiker zu berichten. ProPublica veröffentlicht Nachrichten sowohl auf Englisch als auch auf Spanisch.


9. Tor Metrics

Screenshot of Onion link page Tor Metrics

Link zu Tor Metrics: Zugang zu Tor Metrics

Auf Tor Metrics erhalten Sie weitere Informationen über das Tor-Projekt. Wenn Sie an der Privatsphäre und der Funktionsweise des Tor-Projekts interessiert sind, erhalten Sie auf dieser Website einen Einblick. Wenn Sie Tor und das Dark Web für ein Projekt recherchieren, kann Ihnen diese Website außerdem mit Statistiken weiterhelfen. Unter anderem können Sie sehen, wie viele Menschen den Tor-Browser benutzen und wie viele .onion-Websites es gibt. Anhand der Statistiken der Tor-Nutzer können Sie auch erkennen, wie viel Aktivität im Dark Web herrscht, wie viele versteckte Services es gibt und woher die meisten Nutzer im Dark Web stammen.

Einige witzige Fakten:

  • Nur etwa 6% der Tor-Nutzer verwenden den Browser für den Zugriff auf das Dark Web
  • Einige der aktivsten Tor-Nutzer kommen aus Ländern mit relativ geringer Bevölkerungszahl, wie Deutschland und den Niederlanden
  • Der Tor-Browser wurde allein im Jahr 2019 rund eine halbe Million Mal heruntergeladen

10. Hidden Answers

Screenshot of Onion link page Hidden Answers

Link zu Hidden Answers: Zugang zu Hidden Answers:

Hidden Answers kann man als eine Dark-Web-Version von Reddit oder Quora bezeichnen. Sie können hier jede beliebige Frage stellen, ohne Zensur. Andere Mitglieder der Community werden versuchen, Ihre Fragen zu beantworten. Außerdem macht es Spaß, sich auf dieser Plattform einfach nur umzusehen. Bedenken Sie aber, dass dies ein ungefilterter Teil des Internets ist und Sie vielleicht auf Unterhaltungen stoßen, die Sie nicht sehen wollen.

Hier können Sie auch Fragen über das Dark Web stellen, wenn Sie neu auf diesem Gebiet des Internets sind. Sicherer ist es jedoch, einige Dark-Web-Subreddits für spezielle Fragen zum Dark Web zu besuchen.


11. SecureDrop

Screenshot of Onion link page SecureDrop

Link zu SecureDrop: Zugang zu SecureDrop:

SecureDrop ist ein Treffpunkt für Whistleblower und Journalisten. Das Dark Web ist eine der einzigen Möglichkeiten für Whistleblower, ihre Informationen weiterzugeben und dabei sicher zu sein, dass sie nicht zurückverfolgt werden. Whistleblower haben oft gefährliche Informationen über ein Unternehmen oder eine Regierung und versuchen, diese mit Journalisten zu teilen. Wenn sie das über das Internet tun, werden sie wahrscheinlich aufgespürt und in einigen Fällen bestraft. Secure Drop ist eine .onion-Website, die die Privatsphäre von Whistleblowern und Journalisten auf der ganzen Welt schützt. Viele bedeutende Verlage und Nachrichtenorganisationen haben die Macht der anonymen Whistleblower im Dark Web erkannt und ihre eigene SecureDrop-URL eingerichtet. Einige erwähnenswerte Beispiele sind:


Neben Outlook und Google Mail gibt es noch viele andere E-Mail-Anbieter. Viele davon sind auch im Dark Web zu finden. Schauen Sie sich einige der fantastischen Services an, die kostenlos angeboten werden.

12. ProtonMail

Dark Web ProtonMail screenshot homepage

Link zu ProtonMail: Zugang zu ProtonMail:

ProtonMail ist ein verschlüsselter Schweizer E-Mail-Dienst, der zu den besten E-Mail-Clients auf dem Markt gehört. Der Dienst nutzt eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und speichert keine Protokolle. Darüber hinaus müssen Sie keine persönlichen Daten angeben, wenn Sie ein Konto erstellen möchten. Beachten Sie, dass ProtonMail auch eine Webversion für die Oberfläche hat.

ProtonMail selbst gibt an, dass die Verwendung von Tor für den Zugriff auf (die Dark-Web-Version von) ProtonMail sowohl Sicherheitsvorteile als auch Vorteile in Bezug auf die Freiheit bietet. Schließlich wird es durch die Verwendung von Tor – dem gängigsten und sichersten Weg, um auf das Dark Web zuzugreifen – für Außenstehende viel schwieriger, die von Ihnen besuchten Websites oder (Mail-)Services zu sehen. Und wenn ProtonMail, aus welchem Grund auch immer, in Ihrem Wohnsitzland blockiert wird, kann Tor Ihnen wahrscheinlich helfen, diese Blockade zu umgehen.


13. CTemplar

CTemplar screenshot with logo

Link zu CTemplar: Zugang zu CTemplar

CTemplar ist eine Full-Service-E-Mail-Suite, die über das TOR-Netzwerk verfügbar ist. Wie auch ProtonMail nutzt CTemplar eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um Ihre E-Mails zu schützen. Der E-Mail-Dienst speichert keine Benutzerdaten und alle Informationen, die an seine Server gesendet werden, werden umgehend gelöscht. Außerdem hat CTemplat seinen Sitz in Island, einem datenschutzfreundlichen Land. Die Nutzung des Dienstes von CTemplar über den Tor-Browser bietet eine zusätzliche Ebene der Anonymität und macht Ihre Kommunikation noch sicherer.


14. Elude

Screenshot of Onion link page Elude

Link zu Elude: Zugang zu Elude:

Elude ist ein weiterer E-Mail-Client, der dafür sorgt, dass Ihre E-Mails nicht in die Hände anderer gelangen. Es ermöglicht Ihnen, anonyme E-Mails über Webmail zu senden und zu empfangen. Für die Erstellung eines Elude-Kontos sind keine Angaben erforderlich. Der Service ist völlig kostenlos und stellt eine großartige Option für Benutzer dar, die sensible und vertrauliche Informationen per E-Mail austauschen möchten. Die Benutzerfreundlichkeit macht den Dienst zu einer großartigen Option.


15. Riseup

Screenshot of Onion link page Rise Up

Link zu Riseup: Zugang zu Riseup:

Riseup ist eine Dark Web Website, die sichere E-Mail- und Chat-Optionen bietet. Die Plattform wurde geschaffen, um Menschen und Gruppen, die sich für einen sozialen Wandel einsetzen, die Möglichkeit zu geben, auf sichere Weise miteinander zu kommunizieren. Riseup sorgt dafür, dass keine Aufzeichnungen der Kommunikation gespeichert werden und die Plattform gegen böswillige Angriffe und staatliche Eingriffe geschützt ist.

Der einzige Nachteil dieses Clients ist, dass Sie einen Einladungscode benötigen, um ein Riseup-Konto zu erstellen. Sie müssen also jemanden kennen, der die Plattform bereits nutzt, um Zugang zu erhalten. Allerdings können Sie auch ohne Einladungscode den Sicherheitsbereich von Riseup durchstöbern, in dem Sie viele Tipps finden, wie Sie die Informationssicherheit in Ihrem Alltag erhöhen können.


16. Keybase

Screenshot of Keybase website

Link zu Keybase: Zugang zu Keybase

Keybase ist zwar technisch gesehen kein E-Mail-Dienst, bietet aber eine großartige Möglichkeit, Informationen, die Sie im Tor-Netzwerk finden, auf sichere Weise mit Freunden und anderen Kontakten zu teilen. Es handelt sich um ein effektives Messaging-Tool, das ähnlich wie andere beliebte Messaging-Apps wie WhatsApp und Signal funktioniert.

Das Besondere an Keybase ist, dass nicht einmal die Server von Keybase wissen, was Sie kopieren und einfügen. Denn Ihre Daten werden bereits in Ihrem Browser verschlüsselt, bevor sie den Server von Keybase erreichen. Sie können Ihre Nachricht auch mit einem Passwort schützen und festlegen, wie lange Ihre Nachricht gültig sein soll. Dieses Kommunikationstool bietet also ein hohes Maß an Sicherheit und Anonymität.


Zum Schluss kommen wir zu einigen interessanten Onion-Links, die in keine der drei oben genannten Kategorien passen.

17. Comic Book Library

Screenshot of Onion link page Comic Book Library

Link zu Comic Book Library: Zugang zu Comic Book Library:

Sind Sie ein Comic-Liebhaber? In der Comic Book Library können Sie Tausende von Comics herunterladen, von sehr bekannten Titeln bis hin zu Nischencomics. Achten Sie nur auf mögliche Urheberrechtsverletzungen, wenn Sie über Comic Book Library auf Comics zugreifen.


18. Imperial Library

Screenshot of Onion link page Imperial Library

Link zu Imperial Library: Zugang zu Imperial Library

Die Imperial Library speichert, ähnlich wie Comic Book Library, eine große Auswahl an digitalen Büchern. Im Fall der Imperial Library geht dies über Comic Book Library hinaus: Sie können dort alle möglichen Inhalte finden. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels gibt es über 400.000 Bücher in dieser Online-Bibliothek. Achten Sie auch hier auf die Verletzung des Urheberrechts.


19. Deep Web Radio

Screenshot of Onion link page Deep Web Radio

Link zu Deep Web Radio: Zugang zu Deep Web Radio:

Sie suchen nach Begleitmusik, während Sie die Dark-Web-Links in diesem Artikel erkunden? Dann haben Sie Glück, denn das Dark Web hat seinen eigenen digitalen Radiosender. Mit Deep Web Radio können Sie zwischen allen möglichen Musikstreams wählen, die Sie über Tor anhören können. Als wir es überprüften, konnten wir zwischen elf verschiedenen Kanälen wählen, die alle unterschiedliche Musikgenres abspielen.


20. Tunnels

Screenshot of Onion link page Tunnels VT

Links zum Blog über das Tunnelsystem von VT (Virginia Tech):
Zugang zum Blog

Die letzten Onion-Links, die wir erwähnen, sind etwas ganz anderes als die anderen auf dieser Liste. Es sind Websites, die die „Abenteuer“ von Stadtforschern beschreiben, die sich in die Tunnelsysteme der großen amerikanischen Universitäten wagen. Das Betreten dieser Tunnels ist sowohl gefährlich als auch illegal. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum die Entdecker ihre Blogs im Dark Web und nicht im normalen Web veröffentlichen.


Warnung

Ihre Neugier ist eine wunderbare Eigenschaft, aber denken Sie daran, dass sie auch der Tod der Katze war! Es kann interessant sein, einen Blick ins Dark Web zu werfen, es ist aber auch potenziell gefährlich. Ehe Sie sich versehen, könnten Sie auf einen korrupten Link geklickt haben und Ihr Computer könnte mit Malware infiziert sein. Deshalb raten wir Ihnen davon ab, sich dort umzusehen, wenn Sie keinen guten Grund dafür haben.

Falls Sie sich dennoch umsehen möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen haben, um sich vor Online-Angriffen zu schützen.


Sicherheitsmaßnahmen

VPN shield

Der Besuch des Dark Web ist nicht ohne Risiken. Wir empfehlen Ihnen daher, die folgenden Maßnahmen zu ergreifen, um sich und Ihr Gerät zu schützen.

Zuallererst benötigen Sie eine gute Anti-Malware-Software. Um zu verhindern, dass Ihr Gerät mit Viren oder Spyware infiziert wird, sollten Sie ein gutes Antivirenprogramm installieren. Diese Software ist unerlässlich, auch wenn Sie nur oberflächlich im Internet surfen.

Als Nächstes müssen Sie, wie wir bereits zu Beginn dieses Artikels erwähnt haben, ein gutes VPN finden. Ein VPN (Virtual Private Network) ist eine Software, die Ihren gesamten Internetverkehr verschlüsselt und Ihre echte IP-Adresse verbirgt. Wenn Sie ein VPN nutzen, kann niemand sehen, dass Sie das Dark Web besuchen. Darüber hinaus sind Hacker im Dark Web nicht in der Lage, Ihre Aktionen bis zu Ihrer persönlichen IP-Adresse zurückzuverfolgen. Gute VPN-Anbieter sind z.B. Surfshark, NordVPN und IPVanish.

Die besten VPN-Anbieter anzeigen

Und schließlich ist es immer wichtig, dass Sie beim Surfen Ihren gesunden Menschenverstand walten lassen. Klicken Sie nicht auf Links, denen Sie nicht trauen, und geben Sie keine persönlichen Daten auf Seiten im Dark Web ein.


Fazit

Das Dark Web klingt geheimnisvoll und vielleicht sogar beängstigend, aber einige der .onion-Websites sind in Wirklichkeit sehr gewöhnlich. Für gewöhnliche Internetnutzer gibt es keinen guten Grund, sie zu besuchen, denn es gibt bereits viele Informationen, die im normalen Web zu finden sind. Wenn Sie sich aber doch einmal umsehen möchten, sollten Sie eine der vielen oben aufgeführten Websites besuchen. Es sind relativ sichere und harmlose Plattformen, obwohl im Dark Web immer die Gefahr besteht, auf etwas Gefährliches oder Unerwünschtes zu stoßen.

Denken Sie daran, dass im Dark Web viele zwielichtige Geschäfte getätigt werden. Also seien Sie vorsichtig und klicken Sie keine Links an, denen Sie nicht vertrauen. Nutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand und viel Spaß bei der Erkundung dieser und anderer Links im Dark Web!

Websites im Dark Web, die einen Besuch wert sind - Häufig gestellte Fragen

Haben Sie eine Frage zu Dark Web Websites? Schauen Sie sich unsere FAQ unten an. Wenn Sie dort nicht finden, wonach Sie suchen, können Sie uns gerne unten einen Kommentar schreiben!

Es ist nicht illegal, Websites im Dark Web zu besuchen! Im Gegensatz zur landläufigen Meinung ist nicht jede einzelne Website im Dark Web mit Nutzern verseucht, die Drogen und Waffen verkaufen.

Im Dark Web gibt es viele verschiedene Websites, von sicheren E-Mail-Diensten bis hin zu Nachrichtenagenturen, Online-Bibliotheken und allem, was dazwischen liegt. Selbstverständlich gibt es auch zwielichtige Seiten, aber solange man seinen gesunden Menschenverstand einsetzt, kann man sich im Dark Web leicht aus (rechtlichen) Schwierigkeiten heraushalten.

Der Tor-Browser, mit dem Sie das Dark Web besuchen werden, verfügt glücklicherweise bereits über einige integrierte Sicherheits- und Datenschutzfunktionen. Er bietet nämlich Verschlüsselung an jedem Knotenpunkt, über den Ihr Datenverkehr läuft – es sind mindestens drei. Darüber hinaus wird Ihr Datenverkehr über verschiedene Server geleitet, so dass Sie ein hohes Maß an Privatsphäre haben.

Um noch sicherer zu sein, empfehlen wir Ihnen jedoch, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, z. B. die Verwendung eines VPN. Weitere Tipps, wie Sie sicher auf dunkle Websites zugreifen und surfen können, finden Sie in diesem Artikel.

Das Dark Web ist nicht annähernd so übersichtlich wie das herkömmliche Web. Dies liegt zum großen Teil an den seltsamen und scheinbar beliebigen Links, die Websites im Dark Web haben. Glücklicherweise gibt es einige Index-Websites, die Dark-Web-Links auflisten und sogar kategorisieren, wie das Hidden Wiki und Daniel. Eine weitere großartige Quelle mit Onion-Links, die Ihre Zeit wert sind, ist dieser Artikel.

Technik-Journalistin
Ronella denkt ständig darüber nach, wie wir unsere digitale Gesellschaft so sicher wie möglich gestalten können. Große digitale Entwicklungen bedeuten auch, dass wir ständig mit neuen Sicherheitsfragen konfrontiert werden. Ronella möchte deshalb mehr Bewusstsein für die Cybersicherheit schaffen und die Menschen auf die Risiken und Fallstricke aufmerksam machen.